Ausbildung mit Bildungsurlaub

Mit diesem Abschluss haben Sie die Ausbildungsvoraussetzungen für eine Anerkennung nach den Kriterien des Bundesverbandes für Mediation (BM e.V.) als geprüfte Mediatorin oder Mediator. Jedes Jahr im Herbst starten wir mit einer Ausbildung in konstruktiver Konfliktaustragung und Mediation. Die Ausbildung beginnt mit einer vollen Woche, die als Bildungsurlaub anerkannt ist. Des Weiteren besteht die Ausbildung aus 10 Blöcken berufsbegleitender Seminareinheiten mit einzelnen Themenschwerpunkten.

Die Ausbildung hat einen Umfang von 200 Zeitstunden, in denen die Vermittlung von Lerninhalten, 20 Stunden Intervision in selbstorganisierten Kleingruppen und Supervision enthalten sind.

Das Ausbilderteam

Die AusbilderInnen für Mediation Dieter Lünse (Sozialökonom), Jens Richter (Theaterpädagoge) und Katty Nöllenburg (Ethnologin, Sozialpädagogin) leiten die Mediationsausbildung seit langer Zeit kompetent und praxisorientiert an. Alle drei verfügen selbst über eine langjährige Mediationspraxis. Die AusbilderInnen arbeiten jeweils zu zweit, um eine optimale Begleitung der Gruppe sicherzustellen. Zusätzlich gibt es spezielle Fachreferenten und Fachreferentinnen für bestimmte Themengebiete.