Lebenswelten im Dialog- neue Online Plattform

Lebenswelten im Dialog

Lebenswelten im Dialog - Glaubens- und kultursensible Praxis in Hamburg-Mitte

Lebenswelten im Dialog ist eine Online Plattform, welche vom Bezirk Hamburg-Mitte, der Stiftung Das Rauhe Haus und dem Institut für konstruktive Konfliktaustragung und Mediation (ikm) ermöglicht wird.
Die drei Kooperationspartner sind überzeugt: Religiöse Vielfalt sollte in einer von Diversität geprägten Gesellschaft in Soziale Arbeit, Bildung und Gesundheitswesen einbezogen sein. Dies ist für ressourcenorientierte Arbeit unverzichtbar, hilft Konflikte zu lösen und fördert Integration.

In einer Gesellschaft, die von Diversität geprägt ist, ist auch die Kommunikation über Glauben immer wieder Teil des Alltags. Glaubens- und Kultursensibilität wird deshalb in vielen Arbeitsbereichen gebraucht.
Diversität umfasst die verschiedenen kulturellen Besonderheiten, Überzeugungen und Glaubenshaltungen, die Menschen helfen, sich in der Komplexität ihres alltäglichen Lebens zu orientieren.
In der ressourcenorientierten Pädagogik gelten die inneren Kraftquellen, die ein Mensch zur Bewältigung seiner existenziellen Themen einsetzt, als Ressourcen. Jeder Mensch verfügt grundsätzlich darüber. Ressourcenorientiert zu arbeiten bedeutet: Zuerst auf diese Kraftquellen zu achten und sie wahrzunehmen, statt einen Menschen von seinen Defiziten her zu betrachten.

 

Hier finden Sie die Online- Plattform.