Stellenausschreibung - Büroleitung

Das Institut für konstruktive Konfliktaustragung und Mediation (ikm) ist ein gemeinnütziger Verein, der Aus- und Fortbildung im Bereich Konfliktaustragung, Zivilcourage, Umgang mit Diversität und Diskriminierung, Konfliktaustragung und Mediation anbietet für die Bereiche Schule, Stadtteil, sowie für die Arbeitswelt. Das Institut führt außerdem in den genannten Bereichen Mediationen durch.

Unsere vielseitigen Arbeitsbereiche laufen in der Schnittstelle des Büros zusammen. Das hat zur Folge, dass an dieser Position ein hohes Maß an Selbstorganisation, Kommunikationsfähigkeit und eine Lösungsorientierung notwendig ist. Für diese zentrale Position suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt – spätestens aber zum 1. März 2022 ein neues Teammitglied. (

Rahmen: 30 Wochenstunden, 6 Monate Probezeit, unbefristet

Das sind Ihre Arbeitsbereiche:

            Büroorganisation

  •  Telefon- und Emaildienst

  •   Erstkontakt zu Kooperationspartnern, Kunden, Mitarbeiter*innen und externen Referent*innen

  •   Vorsortierung und Vermittlung von Anliegen/Anfragen

  •   Zuarbeit in der Verwaltung, zu Projektaktivitäten und Seminaren

  •   Assistenz der Geschäftsführung

    Betreuung und Organisation von internen Seminaren

  •   Potenzielle und aktuelle Teilnehmer*innen beraten

  •   Termin- und Raumkoordination

  •   Vor- und Nachbereitung von Inhouse Seminaren

  •   Zuarbeit zur Öffentlichkeitsarbeit

    Das erwarten wir von Ihnen:

    Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung als Kauffrau bzw. Kaufmann für Büromanagement oder eine gleichwertige Qualifikation. Zudem verfügen Sie über einschlägige Berufserfahrung. Wichtig sind weiterhin sehr gute Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen (Word, Excel, Outlook). Eine gute Selbstorganisation, eine gewissenhafte und freundliche Arbeitsweise im Kontakt mit unterschiedlichsten Zielgruppen zeichnet Sie ebenso aus, wie die Fähigkeit, gut im Team zu arbeiten.

    Das bieten wir Ihnen:

    Sie arbeiten in einem sehr engagierten und multiprofessionellen Team gemeinsam an der Förderung von wichtigen gesellschaftlichen Themen. Das ikm steht für wegweisende und qualitativ hochwertige Modellprojekte, zu deren Gelingen und der Entwicklung Sie mit Ihrer Arbeit erheblich beitragen. Die Stelle ist, nach einer Probezeit von 6 Monaten, unbefristet. Das Gehalt hängt von der Qualifikation, Berufserfahrung und Eignung ab, beträgt bei dem Stellenumfang von 30 Std./Woche zwischen 2000 und 2400 Euro mtl. brutto.

    Wir rufen insbesondere Schwarze Menschen, Indigene Menschen, People of Color, muslimisch
    gelesene sowie jüdische Personen, Menschen mit eigener oder familiärer Migrations- / Fluchtgeschichte und insbesondere mehrfachmarginalisierte Personen zur Bewerbung auf.

    Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 10. Dezember 2021 als PDF an Urs Erben E-Mail: erben@ikm-hamburg.de Weitere Infos zum ikm unter www.ikm-hamburg.de