bg-hellblau
weinrot

Um sich zu spezialisieren, bieten für ausgebildete Mediator*innen eine Fortbildung im Bereich der Konfliktmoderation an.

Neben der klassischen Zwei-Personen-Mediation sind viele Mediator*innen auch bei Konflikten mit mehreren beteiligten Personen tätig. In Arbeitsteams, Gremien, Wohngruppen oder Familien können Konflikte entstehen, wenn beispielsweise begrenzte Ressourcen verteilt, Ziele vereinbart, Entscheidungen getroffen oder Regeln des Miteinanders ausgehandelt werden. Die Mediation von solchen Gruppenkonflikten benötigt die gleiche Grundhaltung wie eine Mediation zwischen zwei Konfliktparteien, sie erfordert jedoch deutlich andere Moderations- und Methodenkompetenzen.

Unsere Seminare bauen auf vorhandene Mediationskompetenzen auf und erweitern das Methodenrepertoire der Mediator*innen. Teilnehmende erhalten einen fundierten und praxisorientierten Einblick in die Besonderheiten der allparteilichen Vermittlung bei Konflikten in Gruppen. Dabei werden zu jeder Phase der Mediation die Besonderheiten im Vergleich zur Zwei-Personen-Mediation vorgestellt, entsprechende Handwerkszeuge der Moderation demonstriert und in Praxisübungen erprobt.

Format

3 inhaltlich aufeinander aufbauende Blöcken

40 Ausbildungsstunden

Termine

Der nächste Durchgang startet am 26. Januar 2024.

Mehr erfahren

Büroleitung
Telefon: 
+49 40 2800 6852
Foto Seminarraum