Fortbildungsangebote für pädagogische Fachkräfte in der Hamburger Kinder- und Jugendarbeit

Im April 2020 startete das ikm im Auftrag der Sozialbehörde das Projekt "ProViel: Professioneller Umgang mit religiöser- und kultureller Vielfalt in der Hamburger Kinder- und Jugendarbeit und Familienförderung". Die Bezirke HH-Mitte und HH-Harburg wurden als Pilotbezirke dafür ausgewählt. Ziel war es, die konkreten Bedarfe von Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Familienarbeit in Bezug auf Konflikte und herausfordernde Situationen, die auf religiöse und kulturelle Vielfalt zurückzuführen sind, zu identifizieren. Dafür wurde in den vergangenen 2 Jahren unter Federführung der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) eine umfangreiche Studie über die Situation in den Einrichtungen der zwei Bezirke vorgenommen. Durch Fragebögen und vertiefte Interviews mit Mitarbeitenden und Jugendlichen kamen erkenntnisreiche Ergebnisse zustande, auf deren Basis zwei Konzepte und Angebote entwickelt wurden. 
Eines der Ergebnisse sind - auf die Bedarfe abgestimmte - Fortbildungsangebote für pädagogische Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit. Einrichtungen der beiden beteiligten Bezirke können einzelne oder mehrere Fortbildungsbausteine kostenfrei in Anspruch nehmen. 
Alle weiteren Infos, sowie die inhaltlichen Schwerpunkte der Fortbildungsangebote finden Sie im Flyer.

Ansprechperson
Auftragsmanagement für Schüler*innen- und Jugendtrainings